Nimburg

das Tor zum Kaiserstuhl

Der Ort

Bie Bergkirche in Nimbrug als Wahrzeichen des Ortes Bevor Nimburg im Zuge der Gemeindereform an Teningen angegliedert wurde, war hier die Amtsstube des Bürgermeisters. Heute ist die Ortsverwaltung darin untergebracht. Gleich beim Rathaus liegt auch das Pfarramt der evangelischen Kirchengemeinde. Dahinter befindet sich die sogenannte “Untere Kirche” mit dem Gemeindehaus.

Kriegerdenkmal BesckebirgleDas Beckebirgle - neben der Bergkirche das zweite Wahrzeichen Nimburgs. Mit nur wenigen Metern Steigung kann man sich hier einen fantastischen Rundblick über die gesamte Oberrheinebene verschaffen.  

Antoniter Grundschule im Teninger Ortsteil NimburgDie Grundschule wurde 1961 eingeweiht. Bis dahin fand der Unterricht im Rathaus statt. Wenn die Schülerzahl zu hoch wurde, so musste der Unterricht teilweise auch in das Gasthaus Löwen verlegt werden. Sporthalle der Anoniter GrundschuleAls Erinnerung an das frühere Antoniterkloster  heißt die Schule heute Antoniter-Grundschule.  Schulleiter erb war es zu verdanken, dass die Antoniter-Grundschule einen schönen Anbau als Sport- und Mehrzweckhalle bekam.

Fachwekrhaus in NimburgDer Ortskern mit seinen sehr schönen Fachwerkhäusern. Auch bei der Neugestaltung wurde viel Wert auf die Erhaltung des Ortsbildes gelegt.  Kunstwerk in Teningen- Nimburg Richtung Bottingen

Die Verbindung Mensch und Natur symbolisiert ein Kunstwerk auf dem Weg nach Bottingen.

Ortsplan von nimburg, Gemeinde Teningen

Wandern und Radfahren

Der Wanderweg "Rund um den Nimberg" verdeutlicht die schöne Lage von Nimburg ganz besonders: auf diesem Rundweg hat man vom Rücken des Nimberg einen tollen Blick auf den Kaiserstuhl. Auf dem Rückweg bietet sich eine wunderbare Sicht über die Oberrheinebene, über die Vorbergzone und den den Schwarzwald.

Das Radwegnetz rund um Nimburg und am Kaiserstuhl ist vorbildlich ausgeschildert. Radtouren können ohne große Ortskenntnis unternommen werden.